Motorsägenkurs – Alles im Griff

Fachkunde mindert Unfallrisiko – Schwere Unfälle sind im Umgang mit Motorsägen keine Seltenheit.

Viele Berufsgenossenschaften, wie die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG), fördern deshalb eine Vielzahl von Weiterbildungsmöglichkeiten.

Für den Gebrauch von Motorsägen im gewerblichen Bereich und auch privat als Brennholzselbstwerber ist die erfolgreiche Teilnahme an Kursen zertifizierter Ausbildungsstätten sogar verpflichtend.

Die DEULA-Bildungszentren sind für die Durchführung der Motorsägenlehrgänge AS Baum I und AS Baum II anerkannte Fortbildungsstätten der SVLFG und bieten die Motorsägenausbildung nach deren und nach DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung)-Vorschriften und Regeln an. Die Durchführung der Lehrgänge orientiert sich an den Vorgaben der Berufsgenossenschaft, bei der der Teilnehmer versichert ist.

Die strenge Handhabung während der letzten Jahre in diesem Weiterbildungsbereich trägt Früchte. So konnte die Zahl schwerer Unfälle in den letzten Jahren kontinuierlich gesenkt  werden.
Mit Beginn des Herbstes führen die DEULA-Bildungszentren wieder Motorsägenlehrgänge Arbeitssicherheit Baum I (AS Baum I) und Arbeitssicherheit Baum II (AS Baum II) durch. Die DEULA-Bildungszentren bieten darüber hinaus eine Reihe von weiteren Spezialkursen zum Thema Arbeiten mit der Motorsäge an.

Termine und weitere Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich Motorsägen sind im Internet unter  www.deula.de  und dort unter den einzelnen Standorten veröffentlicht.

 

Artikel empfehlen

Anzeigen

Suche

Terminkalender

Januar 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Anzeigen