Der Hausmeister als Streitschlichter

Alarm im Bürgerbüro! Ein wildgewordenes Ehepaar schimpft lautstark auf eine Mitarbeiterin im Rathaus ein. Solche Szenen spielen sich im Kommunalalltag leider immer häufiger ab.

Die Gründe, warum die Bürger verärgert sind und auch auf höfliche Erklärungen seitens der Mitarbeiterin nicht eingehen, sind in unserem Beispiel nicht relevant. Fakt ist, dass oft der Hausmeister gerufen wird, um die Situation zu klären.
Was kann in solchen Situationen unternommen werden?

Weiterlesen ...

Bewegungsmelder – speziell nur für Räume mit wenig Verkehr?

ANZEIGE

Wer kennt nicht die Dauerbrenner in Keller- und Lagerräumen. Da kommt es schon mal vor, dass nachts ‚Alarm’ geschlagen wird, weil Anwohner vom Rathaus bemerkt haben, dass im Rathauskeller – in diesem Falle ist dies keine Gaststätte – spät abends noch Licht brennt.

Aufmerksame Nachbarn vermuten möglicherweise einen Einbruch und folgerichtig: Sie verständigen die Polizei! Diese stellt fest: Es ist versehentlich das Kellerlicht nicht ausgeschaltet worden – aber danke für die Aufmerksamkeit und den Alarmruf! 

Weiterlesen ...

Wippkreissägen benötigen verbesserte Standsicherheit

Dass sich Hausmeister in vielen Fällen handwerklich betätigen, ist bekannt. Daher müssen sie sich in viellerlei Hinsicht auch mit Sicherheitsrichtlinien vertraut machen. Besonders in der jetzigen Jahreszeit wird Brennholz zur Befeuerung von Kaminöfen benötigt. Zur Herstellung des Brennholzes kommen häufig Wippkreissägen zum Einsatz. Die landesweit zuständige Marktüberwachung beim Regierungspräsidium Tübingen hat dies zum Anlass genommen, neun aktuell im Handel beziehbare Wippkreissägen einem Test durch die Prüfstelle der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg zu unterziehen.

Die Abteilung prüfte dabei stichprobenartig die technischen Anforderungen an Wippkreissägen. Bei einem Test nach Norm fielen rund ein Drittel der mit bis zu 100 Kilogramm beladenen Wippkreissägen um. Die Abteilung empfiehlt daher unter anderem, dass man diese Geräte nie auf schrägem Untergrund in Betrieb nehmen darf, während die Hersteller ihre künftigen Serien verbessern und die aktuellen Produkte standsicher machen.

Weiterlesen ...

Brandstiftung macht es wieder einmal deutlich: Mülltonnen gehören nicht an die Hauswand

Stuttgart – Es war eine dumme Brandstiftung mit schwerwiegenden Folgen.
Unbekannte zündeten am ersten Wochenende im Januar 2018 in der Albert-Schweitzer-Werkrealschule in Freiburg einige Mülltonnen an.

Das Feuer griff in Windeseile auf die Fassade über, zerstörte die wichtigen Technikräume und einige Fenster der nahen Grundschule. Nur dank der schnellen Reaktion von Anwohnern, die sofort die Feuerwehr verständigten, wurde ein Großbrand verhindert.

Weiterlesen ...

Seite 1 von 17

Anzeigen

Suche

Terminkalender

Anzeigen