Die Schlüsselfrage

Wenn es um Sicherheit geht, gehören Hausmeister und Gebäudeverwalter zu denjenigen, die in dieser Hinsicht sehr viel Verantwortung tragen müssen. Im Normalfall sind es die Hausmeister, die für alle Türen und Schließmechanismen die passenden Schlüssel aufzubewahren haben. Dennoch gibt es Fälle, wo nicht alles hinreichend geklärt ist, wo passende Schlüssel fehlen oder die Zuordnung von Schlüsseln nicht so leicht möglich ist. Immer wieder stehen Hausmeister diesbezüglich vor unklaren Situationen.

Ein Hausmeister berichtet: „Jetzt bin ich schon sechs Wochen als Hausmeister tätig. Jede Woche komme ich mindestens an eine Anlage, einen Nebenraum, einen Verschlag, ein Vorhängeschloss oder Ähnliches und weiß nicht, wo der dazu passende Schlüssel ist, beziehungsweise wer hier eine Zugangsberechtigung hat. Manchmal komme ich mir ganz schön doof vor!“

Ein anderer Hausmeister erklärt: „Bei uns an der Uni haben vermutlich hundert Assistenten im Laufe der Jahrzehnte einen Schlüssel für Teilbereiche erhalten. Wo jetzt Assistenten und Schlüssel sind, kann vermutlich niemand auf die Schnelle nachweisen. Und immer wieder wird bei uns betont: Bei uns werden Forschungsaufträge mit absoluter Geheimhaltung und hohen wirtschaftlichen Werten umgesetzt. Ob das auf Dauer gut geht?“

Gibt es die perfekte Schließanlage?

Weiterlesen ...

Im Notfall richtig handeln

In jeder öffentlichen Einrichtung – egal, ob Schule, Sportstätte, Bürgerhaus, Jugendraum oder Seniorenheim – sind besondere Schutz- und Organisationspflichten zu beachten. Standard-Personal, Aushilfen, Rettungskräfte müssen sich im Notfall ohne Zeitverzögerungen und absolut verbindlich zurechtfinden.

Beim Betreiben öffentlicher Gebäude und Anlagen verhält es sich wie im Straßenverkehr: Als Auto-, Moped- oder Omnibusfahrer müssen wir verbindliche Regeln einhalten. Solche Pflichten gibt es auch für Hausmeister und Veranstalter. Kommt es zu Zeitverzögerungen oder werden die Regeln gar nicht befolgt, können auf die Verantwortlichen äußerst unangenehme Folgen zukommen.

Weiterlesen ...

Bloß kein Ärger mit den Fundsachen!

Das kommt in den besten Schulen vor: Ein neunjähriger Junge hat seinen Anorak im Klassenzimmer liegen gelassen. Er beteuert hoch und heilig, dass in der Anoraktasche sein Schlüsselbund mit dem Öffner fürs Einfahrtstor und Garagentor seines Elternhauses war.

Das Reinigungspersonal hat den Anorak gefunden und zu den Fundsachen vor dem Hausmeisterzimmer gelegt. Inzwischen hat der Junge seinen Anorak wieder, doch der Schlüsselbund fehlt. Ob er zum Zeitpunkt des Fundes noch im Anorak war, ist ungewiss. Die Familie des Jungen pocht nun auf Kostenersatz für die neue Schließanlage, die sie installieren musste. Wer trägt nun die Schuld?

Weiterlesen ...

Seite 1 von 15

Anzeigen

Suche

Terminkalender

Anzeigen